Skip to main content

Preisträger 2003

Erich Illmer - 1. Preis

Illmer Erich Dorf 26 5453 Werfenweng   Das Fürstenzimmer in der Burg Hohenwerfen

Das Fürstenzimmer wurde erstmals 1566 erwähnt und 1601 von einem St. Johanner Tischler eingerichtet. Bei einem Großbrand im Jahr 1931 wurden die schönsten Räumlichkeiten der Burg Hohenwerfen ein Raub der Flammen. Anhand alter Fotografien wurde das Fürstenzimmer nunmehr beinahe originalgetreu rekonstruiert und in einem gesamten Arbeitsaufwand von ca. 3000 Stunden ausschließlich aus Massivholz – Zirbe – gefertigt und montiert. Alle Möbelteile wurden traditionell handgehobelt und mit natürlichem Wachsöl eingelassen.

  • Aufrufe: 6992

Arthur Bruckner - 2. Preis

Bruckner Arthur Eichetstr. 5 5020 Salzburg   Restaurierung Mercury Monterey Cabrio Bj. 1960

In seiner Blütezeit war der Monterey vor allem in Kalifornien zu bewundern. Er wurde von einem wirklichen Fan vor einem Jahr nach Österreich importiert und wurde von der Firma Bruckner zur Straßenzulassung in Österreich vorbereitet. Das beschädigte Kunststoffverdeck wurde erneuert und alle technischen Mängel beseitigt bzw. der österreichischen Gesetzeslage angepasst.   Die „Oldieklinik“ beschäftigt sich nicht nur mit der Renovierung erhaltenswerter Fahrzeuge, sondern bildet auch einen Treffpunkt für Oldtimerfreunde. Hierher kommt man nicht nur um Fahrzeuge restaurieren zu lassen, sondern auch um sich mit Gleichgesinnten zu treffen.

There is no image or category is unpublished or not authorized

  • Aufrufe: 6010

Peter Kraus - 3. Preis

Kraus Peter Wölting 29 5580 Tamsweg   Orgel in der Pfarrkirche Wien-Breitenfeld

Die Übertragung und Aufstellung der Innsbrucker Domorgel nach Wien-Breitenfeld wurde 1999 an den Orgelbauer Peter-Maria Kraus vergeben. Aufgrund der engeren Platzverhältnisse beschloss die Orgelkommission nach seinem Vorschlag eine Neukonzeption des Werkes. Das gesamte Orgelgehäuse ist in sich selbsttragend, es gibt keine Innengerüste, Hilfsstützen und Stelzen, wie sie in Innsbruck noch vorzufinden waren. Der Innsbrucker Spieltisch blieb im Wesentlichen erhalten, ebenso sind die Windladen, die Gebläseanlage und der größte Teil des Innsbrucker Pfeifenwerks wiederverwendet worden. Die Traktur wurde einheitlich elektrisch neu erstellt, der Riesenbalg der ursprünglichen Breitenfelder Orgel wurde wieder- belebt. Der Orgelbau dauerte von 1999 bis 2003, da noch so manche Zusatzwünsche an die Firma herangetragen wurden. Die Orgel war zwar schon in Verwendung und auch eingeweiht, die Kollaudierung erfolgte jedoch erst 2003.

  • Aufrufe: 7466

Josef Grabner - Anerkennungspreis

Grabner Josef Rupertistr. 8 5162 Obertrum am See   Polstermöbel im Chinesischen Zimmer, Schloss Leopoldskron

Der Auftrag lautete, die Polstermöbel im Chinesischen Zimmer neu mit Stoff zu beziehen und die Sitzpolsterungen nach alter traditioneller Art mit geschnürten Möbelfedern neu aufzupolstern. Es handelte sich dabei um eine große Sitzbank mit ca. 370 cm Länge, eine Rundbank, 6 Fauteuils und 1 Hocker. Die große Bank konnte aufgrund ihrer Länge und ihres Gewichts nicht in die Werkstatt transportiert werden und mussten die Arbeiten daher an Ort und Stelle durchgeführt werden. Die alte Sitzpolsterung wurde abgetragen, das Holzgestell gesäubert und nach der Einteilung der Federn die Gurte aufgespannt. Nach dem Aufnähen der Federung wurden die verschiedenen Lagen der Polsterung aufgebracht und alles neu überzogen. In insgesamt 140 Arbeitsstunden wurden 184 Möbelfedern und 30 lfm Möbelstoff verarbeitet.

  • Aufrufe: 6441