Ehrenreich Ing. L. u. E. Krist Baugesellschaft m.b.H. Zinsgasse 9 5580 Tamsweg Restaurierung barocke Außenfassade Dechantshof

Das spätbarocke Pfarrhofgebäude bildet ein wertvolles, wohlproportioniertes Bauwerk des späten 18. Jahrhunderts, welches nun in Kooperation verschiedenster Professionisten und Institutionen sowie dem Restaurator Maestro Magnifico Heinz Michael aus St. Michael im Lungau in authentischer Verarbeitungs- und Materialtechnik restauriert wurde. Der in der Sanierungstätigkeit 1967 aufgebrachte Zementputz konnte sich aufgrund evidenter Materialdynamiken (verhinderte Diffusion) nicht mit dem historischen Untergrund in Kalktechnik verbinden. Speziell an der stark bewitterten Westfassade trat an den Schwundrissen Feuchtigkeit ein und ließ die darunter liegende historische Putzschicht erweichen. Am großflächigen Schadensbild der Putzflächen an der Westfassade musste die Verputzung bis auf das Steinmauerwerk und partiellen Vorspritzer-Flächen aus der Barockzeit abgenommen werden. Die Ansätze unterhalb des Hohlkehlen-Gesimses mit partiellen, gefestigten barocken Putzflächen konnten erhalten werden. Die silhouettierten Putzpilaster, Fensterrahmungen und Geschossteilungen wurden gesamt rekonstruiert. Die historische Putzstruktur an den Fassadenflächen-, Süd, Ost und Nord konnte mit Hilfe von Putzfestigungsverfahren und Hinterklebungen größtenteils erhalten werden. (bis auf die Entfernung der neuzeitlichen Putzplomben der Sanierung 1967) Die Oberflächenarchitektur des gefärbten Rieselspritzwurfes, ebenso die darunter liegenden Putzergänzungen, wurden in historischer Kalk-Trockenlöschung ausgeführt. Für eine optimale Aushärtung desselben ist unter anderem eine langsame Austrocknung und Benetzen mit einem sog. "Sinterwasser" obligat. Grosses Augenmerk wurde darauf gelegt, dass die Kellenputz-Glättung laut historischer Vorgabe in der Richtungsweisung längsseitig ausgeführt wurde; Mit dem erfolgreichen Abschluss dieser anspruchsvollen Restaurierung im Sinne der Denkmalpflege konnte auch eine Wiederbelebung historischer Verarbeitungstechniken erzielt werden.

2008_ehrenreich1 2008_ehrenreich2 2008_ehrenreich3

SW 300409

Zum Seitenanfang