Es handelt sich hierbei um ein Pendant zur Photovoltaik-Anlage am Dach. Der 1. Solarzaun Österreichs besteht aus dem Doppelglas bifazialen monokristallinen Photovoltaik-Modul, welches in einem feuerverzinkten Gestell durch 4 Modulhalter festgehalten wird. Die Verkabelung läuft oben im Stahlprofil und ist somit vor Witterungseinflüssen geschützt. Die Stromgewinnung kann ganzjährig erfolgen, da kein Schneebelag für Beeinträchtigung sorgt. Der Gleichstrom aus den Modulen wird durch drei Fronius Symo 17,5 kW Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt und kann sofort verwendet werden. Überschussstrom wird zur Warmwassererwärmung genutzt. Somit wird der PV Strom zu 95% genutzt. Es kann mit einer Abdeckung des Energieeigenbedarfes von 80% gerechnet werden.
Dazu bietet der Zaun noch zusätzliche Vorteile gegenüber der Anbringung der herkömmlichen Module, da diese eine große Dach- oder Bodenfläche benötigen. Er kann als Weidezaun, Trennschutz für Tierhaltung, als Heckenersatz im eigenen Garten oder bei Schrebergärten sowie als Einfriedung bei gewerblich genutzten Grundstücken ganzjährig genutzt werden.
Das Produkt kann individuell nach Kundenwunsch geliefert werden, egal ob ein zusätzlicher Schutz für Weidetierhaltung für Groß- oder Kleinvieh gewünscht ist, oder eine wetterbeständige Platte als Sichtschutz vorteilig ist.

Elektrotechnik Leitinger Photovoltaik GmbH
Robert Leitinger
Bernhard Stöckl Geschäftsführer
Hirnreit 182
5771 Leogang

Zum Seitenanfang