2008_stadler3Tischlerei Stadler GmbH Egglstraße 3 5400 Hallein Ausschank Stieglbrauerei In der Stieglbrauerei zu Salzburg wurde der Gastro-Bereich im Braugewölbe neu konzipiert bzw. umgebaut. Die Tischlerei Stadler wurde beauftragt, den Schankbereich nach Plänen von Herrn Mag.Art. Schreiner neu anzufertigen. Es handelt sich bei der Ausschank um das Herzstück des geschichtsträchtigen Braugewölbes und die Schank

wurde mit dementsprechend gestalterischen Akzenten ausgestattet. Das eingereichte Projekt gliedert sich in folgende Bereiche: Frontelement mit Zapfhähnen und Lümmelborde, Innenbereich mit Kühltechnik, Korpusse sowie Regalelemente, Deckenelement dreiteilig mit Beleuchtung. Ausführung: Frontelement: Senkrechte Lattung in Eiche gebeizt und lackiert, gebogene Unterkonstruktion in Sperrholz, Lümmelbord in Ahorn farblos lackiert, Sockel und Lümmelbordauflage in Edelstahl; Innenbereich: Korpusse und Wangen in Eiche gebeizt und lackiert, Arbeitsplatte in Granit Borde in Plexiglas; Deckenelement: Unterkonstruktion Sperrholz, Beplankung in Ahorn gebeizt und mit eingefärbtem Lack lackiert, spezielle Lichtkörper; Die Lackierung basiert auf Nano-Technologie Die Innovation und das Besondere liegt bei diesem Projekt in der Bewahrung Jahrhunderte alter Tradition in der Materialwahl, diese kombiniert mit einer extravaganten Formsprache sowie das Zusammenspiel der Vielfalt von Materialien und Produkten und der Einsatz von neuen Oberflächentechnologien und Experimente mit verschiedenen Lichtquellen. Das Integrieren dieses Projektes in die geschichtsträchtigen Gewölbe der traditionsreichen Stieglbrauerei basiert auf einer Gratwanderung zwischen Kunst, Architektur und handwerklicher Vollendung. Wir, die Tischlerei Stadler möchten uns auf diesem Wege noch bei Herrn Dr. Kiener für das Vertrauen bedanken und sehen hier die Wertigkeit des Projektes insofern gegeben, da sich der Eigentümer der Brauerei in der Planungsphase besonders mit der Ausführung der Ausschank beschäftigt und identifiziert hat.

2008_stadler1 2008_stadler2 2008_stadler3

Bericht SW

Zum Seitenanfang