2008_dachbau1Dachbau GmbH Gewerbegebiet 531 5721 Piesendorf Neubau Konzerthaus Grafenegg Die CU-Fassaden: Ost, West, Nord und Wandelemente Foyer: Auf der bauseits erbrachten Stahlbetonwand wurden Wandhalter mittels Dübeln befestigt. Zwischen den Wandhaltern sind die Fassadendämmstoffplatten  mit Dämmstoffhaltern fixiert. Um die Hinterlüftung zu gewährleisten, wurden auf die Wandhalter T- und L- Profile montiert.

Als Unterkonstruktion für die Cu-Deckung sind OSB-Platten mit 3 mm Fugen ausgeführt worden. Trennlage bildet eine Fassadenbahn. Die Vertiefungen der Fassade sind mit Nirostarinnen ausgekleidet, dies zur Stabilisierung der Unterkonstruktion und um eine etwaige Korrosion zwischen der Kupferdeckung mit anderen Materialien zu verhindern. Auf dieser Unterkonstruktion erfolge die eigentliche Kupferdeckung. Die Faserzementfassaden: Ost, West, VIP Terrasse, Skybar: Auf die bestehende Stahlbetonwand sind Wandhalter mit einer Ausladung von 150 mm montiert. Dazwischen wurde Fassadendämmstoffplatten mit Dämmstoffhaltern montiert. Als Trennlage dient die Bahn Delta Fassade Puls. Zur Sicherstellung der Hinterlüftung erfolgte die Montage von T- und L-Profilen auf den Wandhaltern. Die Eternitfassade wurde im Innotec-Klebesystem auf die Profile aufgebracht. Das Foyerdach, Skybardach, Zwischendach: Auf diese bauseitig hergestellte TRP-Unterkonstruktion wurden OSB-Platten in einer Stärke von 22 mm montiert. Den weiteren Aufbau bilden die Trennlage und die nachfolgende Kupfereindeckung im Stehfalzsystem.

2008_dachbau1 2008_dachbau2 2008_dachbau3

Bericht SW

Zum Seitenanfang