2005_steger3Steger Anton Litzldorf 9 5723 Uttendorf Renovierung gotisches Stiegenhaus Schloss Fischhorn Bei den Öffnungsarbeiten an den Holzvertäfelungen und den hohlen Gewölbeteilen zu Beginn der Instandsetzungsarbeiten wurden darunter Reste eines neugotischen

Stiegenhauses frei- gelegt. In sorgfältiger Arbeit wurde ein gotischer Gurtbogen nach dem anderen freigelegt. Hinter den Holzvertäfelungen der Stützen traten tragende Granitsäulen und Pfeiler mit typisch neugotischer Basis- und Kapitellgestaltung zu Tage. Der Grad der Zerstörung war jedoch erschreckend. Nach sorgfältiger Reinigung und Entfernung restlicher Putzschichten konnte mit der Renovierung und Wiederherstellung begonnen werden. Für die Gurtbögen mussten eigene Profilhobel hergestellt werden, angepasst an die Krümmung der Bögen. Nach dem Ergänzen der weggebrochenen Rippenteile wurden die Putzprofile mit hydraulischem Kalkmörtel gezogen und die Übergänge in die Seitenflächen der Gurtbögen verputzt und geglättet. Dann erfolgte die Ergänzung der abgeschlagenen Natursteinteile an den Säulen und Pfeilern teils aus Untersberger Marmor, teils aus Granit. Die beschädigten geraden Strukturteile wurden geschalt und durch Angießen mit Granitsand und Bindemittel wiederhergestellt.


2005_steger3 2005_steger2 2005_steger1

Zum Seitenanfang