2004_beurle2„WERKSTÄTTE BEURLE“ Trachten Gesellschaft m.b.H. Griesgasse 25 5020 Salzburg Festkleid Altentann Die Werkstätte Beurle hat sich anlässlich des 50jährigen Firmenjubiläums im Jahr 1999 entschlossen, die Reihe „Erneuerte Trachten für Salzburg“ mit jährlichen Sammelblättern herauszugeben. Es werden dabei im Sinne der Trachtenerneuerung Modelle entwickelt, die unter Verwendung historischer Formen auch

auf aktuelle Bezüge eingehen und in der Öffentlichkeit das Interesse an der Tracht wach halten. Das Festkleid Altentann bezieht sich auf die Ausstellung über Carl Mayr 2003 und erfordert in seiner Herstellung höchstes handwerkliches Können. Als Schnittvorlage kann man den Schnitt der Salzburger Wintertracht mit kleinen Abänderungen verwenden. Als Stoff für das Oberteil wird Samt verwendet, für den Rock Reinseidentafte oder Reinseidenbrokate, die farblich mit dem Oberteil kontrastieren. Nach der weitgehenden Fertigstellung des Oberteils wird das Schösserl genäht. Das fertige Schösserl wird auf den Leib aufgeheftet, der Rock aufgesteckt und in einem Arbeitsgang zusammengenäht. Der Rock wird entweder gezogen oder in Falten gelegt. Die Knopflöcher werden von Hand genäht, als Knöpfe werden – wenn möglich – Silberfiligranknöpfe verwendet, die man mit Glück im Antiquitätenhandel noch finden kann, aber natürlich auch andere Silberknöpfe. Das Stickereimotiv wird auf Vlieseline aufgezeich- net, auf den Reinseidentaft aufgebügelt und in der jeweils zum Rock passenden Farbe von der Rückseite auf die Vorderseite übertragen. Dann wird die Vorderseite in Blattstickerei, Stielstich und Kettenstich ausgestickt.

2004_beurle4 2004_beurle2 2004_beurle1

Zum Seitenanfang